VMT-Handy-Ticket

Sie laden kostenlos die App HandyTicket Deutschland (verfügbar unter GooglePlay oder im Apple App Store) auf Ihr Handy oder Tablet. Mit der einmaligen Anmeldung erhalten Sie Ihre persönliche PIN, geben Ihre gewünschte Zahlungsweise an und entscheiden sich für ein Ausweismedium, das Sie bei Kontrollen mit Ihrem VMT-Handy-Ticket vorzeigen.

Unterwegs wählen Sie Ihre Verbindung und Ihr Ticket in Ihrer App, bekommen es auf Ihr Display gesandt und können losfahren.

Ich möchte mich anmelden: Anmeldung HandyTicket.

Immer und überall

Erhältliche VMT-Handy-Tickets

Einzelfahrten, Einzelfahrten BahnCard, Kinder-Einzelfahrten, Kinder-Einzelfahrten BahnCard, 4-Fahrten-, Tages-, Gruppentages- oder Hunde-/ Fahrradkarten


Zusätzlich von Vorteil

  • ohne Fahrschein oder Ausdruck
  • volle Kostenkontrolle im Kundenportal
  • aktuelle Fahrpläne mit direktem Ticketkauf
  • unabhängig von Ticketautomaten und Öffnungszeiten der Verkaufsstellen
  • bequem und bargeldlos bezahlen
  • auch in anderen Regionen Deutschlands einsetzbar

Hinweis zur 4-Fahrtenkarte

Bezahlvorgang
Beim erstmaligen Kauf einer 4-Fahrtenkarte wird der volle Preis für die 4-Fahrtenkarte lt. Tarif berechnet. Zunächst wird nur die erste Fahrt der 4-Fahrtenkarte auf das Handy ausgeliefert. Die drei restlichen Fahrten der 4-Fahrtenkarte werden im System zur späteren Nutzung gespeichert und können jederzeit bei Bedarf gekauft, d. h. abgefahren werden. Dazu bestellen Sie jeweils erneut eine 4-Fahrtenkarte. Diese drei Fahrten erhalten Sie zum Preis von je 0,00 EUR.

Nachdem alle vier Fahrten einer Karte abgefordert worden sind, wird beim erneuten Kauf einer 4-Fahrtenkarte wieder der volle Preis berechnet.

Mitfahrer
Bei Bedarf können für Mitfahrer auch mehrere Fahrten einer 4-Fahrtenkarte unmittelbar nacheinander gekauft werden.

Verschiedene Preisstufen
Zur Nutzung von 4-Fahrtenkarten für verschiedene Preisstufen werden im System automatisch jeweils gesonderte 4-Fahrtenkarten in der jeweiligen Preisstufe verwaltet. Beim HandyTicket können die einzelnen Abschnitte einer 4-Fahrtenkarte auch für unterschiedliche Fahrtstrecken innerhalb der jeweiligen Preisstufe genutzt werden.

Tarifwechsel
Nach einem Tarifwechsel bleiben alle noch nicht genutzten Abschnitte einer 4-Fahrtenkarte (max. 3 Fahrten) innerhalb einer Übergangsfrist gültig. Näheres regeln die VMT-Tarifbestimmungen.

Voraussetzungen

Persönliche Voraussetzungen

Zum HandyTicket können sich alle Personen ab 16 Jahren registrieren. Zur Registrierung benötigen Sie nur Ihr Handy und Ihren Personalausweis, Ihren Reisepass bzw. Ihre Kreditkarte. Beides ist während der Fahrt mit einem HandyTicket immer mitzuführen.


Technische Voraussetzungen

Für das HandyTicket benötigen Sie ein Handy mit einer SIM-Karte eines deutschen Providers. Sie haben verschiedene Möglichkeiten des Ticketkaufs.

Schritt für Schritt zum HandyTicket

Einmalige Registrierung:

Anmeldung HandyTicket.

Download App:


Ticketkauf per HandyTicket-Programm (App)

Das HandyTicket-Programm (App) ist eine kleine Software, die Sie auf Ihrem Handy installieren können. 

Das Programm (App) bietet neben dem Kauf von Tickets weitere Funktionen wie z. B. Fahrplan- und Preisauskunft, etc. an. Mit dem Programm (App) können Sie zudem HandyTickets in allen teilnehmenden Nahverkehrsregionen und Städten erwerben.

Das HandyTicket Programm (App) ist erhältlich für iPhone und Android.

Die iPhone App erhalten Sie im App Store. Die Android App erhalten Sie bei Google Play.

Hinweis: Beim Kauf von Tickets, bei der Nutzung der Fahrplanauskunft und bei weiteren Funktionen überträgt das Programm Daten zum HandyTicket-System. Voraussetzung dafür ist, dass auf Ihrem Handy das Profil und die notwendigen Einstellungen für die Internet-Datenübertragung vorhanden und aktiviert sind (Profil für Internet/Web). Wenden Sie sich dazu ggf. an Ihren Gerätehersteller oder Mobilfunkprovider. Für die Datenübertragung können je nach Gestaltung Ihres Handyvertrages Kosten entstehen

Bezahlung

Fahrpreise

Die Preise der HandyTickets entsprechen den Fahrpreisen gemäß den VMT-Tarifbestimmungen in der jeweils gültigen Fassung. Bei einer Tarifänderung werden durch das HandyTicket-System automatisch die aktuell gültigen Fahrpreise berechnet.

 


Bezahlverfahren

Das Bezahlen der HandyTickets erfolgt entweder per Lastschrift, per Kreditkarte oder per Prepaid-Verfahren. Sie können Ihr Bezahlverfahren jederzeit durch Änderung im Kundenportal oder bei Ihrem Verkehrsunternehmen/-verbund wechseln.

Beim Lastschrift-Verfahren zahlen Sie die gekauften HandyTickets durch Abbuchung von Ihrem Konto. Dazu geben Sie bei der Anmeldung Ihre Kontoverbindung (Name des Kontoinhabers, Bankleitzahl und Kontonummer) an.

Beim Prepaid-Verfahren zahlen Sie nach Ihrer Anmeldung einen Geldbetrag von mind. 20 € im Voraus auf ein Konto ein. Die entsprechende Kontoverbindung wird Ihnen bei der Anmeldung genannt.

Beim Kreditkarten-Verfahren bezahlen Sie die gekauften HandyTickets erst im Nachhinein mit Ihrer Kreditkarte. Dazu geben Sie bei der Anmeldung Ihre Kreditkartenummer mit an.

Für Minderjährige steht nur das Prepaid-Verfahren mit einem Guthaben bis zu 50 EUR zur Verfügung.


Abbuchung

Die Abbuchung der fälligen Beträge erfolgt jeweils, wenn der Gesamtbetrag der Ticketkäufe 20 € übersteigt oder sonst monatlich am 1. Bankarbeitstag des folgenden Monats.


Umsatzanzeige

Ganz gleich für welche Zahlart Sie sich auch entscheiden, es liegt jeden Monat eine detaillierte Umsatzanzeige über alle erworbenen Tickets zum Abruf im Kundenportal für Sie bereit. Die Bereitstellung der Umsatzanzeige sowie der Zahlungseinzug erfolgen durch einen Zahlungsdienstleister, die DVB LogPay GmbH in Eschborn, im Auftrag des jeweiligen Verkehrsunternehmens.

  • Beim Ticketkauf per SMS fallen für die Bestellung Gebühren für den Versand einer normalen SMS an (auch bei Flatrate Tarifen) - die Zusendung des Tickets erfolgt kostenfrei.
  • Wenn Sie das HandyTicket Program (App) oder das Mobile Web nutzen entstehen Kosten für Datenübertragungen.

Wechsel des Bezahlverfahrens

Sie können im Kundenportal jederzeit das Bezahlverfahren wechseln. Hierzu benötigen wir von Ihnen lediglich die erforderlichen Angaben gemäß den AGB. Beim Wechsel von Prepaid zum Lastschrifteinzugs-/Kreditkartenverfahren bleibt ein eventuelles Guthaben selbstverständlich erhalten und kann weiterhin aufgebraucht werden. Bei einem Wechsel vom Lastschrifteinzugs-/Kreditkartenverfahren zum Prepaid-Verfahren kommt es zu einer vorzeitigen Abrechnung der offenen Beträge von Ihrem Konto oder Ihrer Kreditkarte und ggf. zu einer zwischenzeitlichen Sperre  bis zum Zahlungseingang des eingezahlten Guthabens. Bei der Änderung vom Lastschrifteinzugsverfahren zum Kreditkarten-Verfahren oder umgekehrt kommt es nicht zu einer vorzeitigen Abrechnung, solange Ihre Ticketkäufe innerhalb eines Kalendermonats 20 EUR nicht übersteigen.

HandyTicket-Kundenportal

Welche Möglichkeiten bietet Ihnen unser HandyTicket-Kundenportal im Internet?

Das HandyTicket-Kundenportal im Internet ist Ihr ganz persönlicher Zugang zum HandyTicket-System. Für das Login benötigen Sie Ihre Handynummer und Ihre HandyTicket-PIN.

HandyTickets können in allen beteiligten Städten und Regionen genutzt werden. Dazu wählen Sie im HandyTicket-Programm über den Menüpunkt Ticketerwerb → andere Regionen die entsprechende Stadt bzw. Region aus.

Eine Übersicht der beteiligten Städte und Regionen finden Sie unter www.HandyTicket.de

Beachten Sie aber, dass regional unterschiedliche Ticketangebote verfügbar sind und immer die jeweils gültigen Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen der beteiligten Verkehrsverbünde/-unternehmen gelten.

HandyTickets gelten jedoch nicht im verbundübergreifenden Verkehr. Insbesondere gelten in den Zügen der DB AG auch HandyTickets gemäß den Tarifbestimmungen nicht zu verbundüberschreitenden Fahrten zwischen benachbarten Verbünden.


Das Kundenportal bietet Ihnen unter anderem folgende Funktionen:

  • Registrierung zum HandyTicket
  • Download und Installation des HandyTicket-Programms
  • Persönliche Daten und Einstellungen verwalten
  • Gekaufte Tickets einsehen und Quittungen drucken
  •  Kauf von Tickets
  • Anlegen und Verwalten von Tickets als Favoriten insbesondere zum Kauf per Telefonanruf
  • Anzeige von Kontostand und Ticketumsätzen sowie Bereitstellung der monatlichen Umsatzanzeigen
  • Ändern der HandyTicket-PIN
  • Teilnahme am HandyTicket kündigen

Gut zu wissen

Kontrollmedium

Um das HandyTicket nutzen zu können, benötigen Sie neben Ihrem Handy ein Kontrollmedium. Nur in Verbindung mit diesem persönlichen und vervielfältigungsgeschützten Dokument ist das HandyTicket gültig. Damit wird das Verwenden von kopierten oder weitergesendeten HandyTickets verhindert. Bei Registrierung zum HandyTicket im VMT können Sie den Personalausweis, den Reisepass oder die Kreditkarte als Kontrollmedium verwenden.

Das HandyTicket ist nur in Verbindung mit Ihrem Kontrollmedium gültig! Haben Sie das Kontrollmedium vergessen, müssen Sie anderweitig ein gültiges Ticket erwerben. Das Vorweisen eines gültigen HandyTickets ohne das zugehörige Kontrollmedium wird einem Fahren ohne gültigen Fahrausweis gleichgestellt. Ein Ersatz sowohl des gekauften HandyTickets als auch des zusätzlich gelösten Fahrscheins ist nicht möglich.

Hinweis: Sie können HandyTickets auch für Begleitpersonen, Fahrräder und Hunde erwerben. Zeigen Sie dann bei der Kontrolle alle HandyTickets nacheinander vor.


HandyTicket

  • Erwerben Sie Ihr HandyTicket rechtzeitig vor Fahrtantritt.
  • Gilt sofort nach dem Kauf, kein Vorverkauf nötig
  • Sorgen Sie dafür, dass das Handy während der Fahrt betriebsbereit ist.
  • HandyTickets gelten nur in Verbindung mit dem darin angegebenen Kontrollmedium. Sorgen Sie für die Aktualität Ihres Kontrollmediums.
  • Zeigen Sie im Falle einer Fahrkartenkontrolle Ihr Handy (mit dem HandyTicket auf dem Display) und Ihr Kontrollmedium dem Fahrkartenprüfer bzw. dem Fahrpersonal vor. Auf Verlangen müssen Sie Ihr Handy zur Ticketprüfung auch vorübergehend aushändigen.

Bitte beachten Sie, dass Sie HandyTickets nicht stornieren können und dass diese nicht übertragbar sind. Sie können aber für Begleitpersonen weitere Tickets auf Ihre Rechnung kaufen und alle Tickets auf Ihrem Handy bei einer Kontrolle vorzeigen. Entscheidend ist aber, dass sie diese Tickets dann auch gemeinsam nutzen. Denn im Falle einer Kontrolle müssen Sie als HandyTicket-Kunde das HandyTicket für Ihre Begleitpersonen mit Ihrem Kontrollmedium vorzeigen.

Auch wenn Sie nicht für sich selbst ein HandyTicket kaufen (weil Sie beispielsweise bereits einen Zeitfahrausweis besitzen), können Sie für Begleitpersonen HandyTickets mit Ihrem Handy erwerben.

Wenn Sie die im HandyTicket-Programm gespeicherten Tickets gelöscht haben, können Sie diese wieder auf das Handy laden:

Sie können sich ALLE gültigen HandyTickets jederzeit in das HandyTicket-Programm laden, indem Sie im HandyTicket-Programm die Funktion „Gekaufte Tickets“ und dann die Option „Aktualisieren“ auswählen. Dabei werden alle im HandyTicket-System hinterlegten und noch gültigen HandyTickets auf das Handy übertragen, auch diejenigen, die nach dem Kauf per SMS zugesendet worden waren.

Eine Vervielfältigung von Tickets ist damit aber nicht möglich, da die Tickets dann alle die gleiche Ticket-ID haben und somit als ein und dasselbe Ticket erkennbar sind.


Wie viele Minuten vor Fahrtantritt sollte ich mein Handyticket erwerben?

Ihr HandyTicket sollte rechtzeitig vor Fahrtantritt erworben werden. Daher empfehlen wir Ihnen den Erwerb ca. 3 bis 5 Minuten im Voraus.

Beim Kauf per HandyTicket-Programm erhalten Sie sofort die Bestätigung, ob der Kauf erfolgreich war. 

Leider kann durch die Mobilfunkbetreiber nicht garantiert werden, dass in jedem Fall im entsprechenden Zeitraum an Sie ausgeliefert wird.


Wie wird die Gültigkeit des HandyTickets überprüft?

Der Fahrkartenprüfer bzw. das Fahrpersonal kontrolliert durch Sichtprüfung Ihr HandyTicket und Ihr Kontrollmedium. Darüber hinaus kann der Fahrkartenprüfer die Gültigkeit Ihres HandyTickets auch durch eine Online-Abfrage im HandyTicket-System überprüfen.