Im Verkehrsverbund Mittelthüringen bleiben die vorderen Bustüren geschlossen

Ab Dienstag, den 17.03.2020, bleiben bei den Verkehrsunternehmen im Verkehrsverbund Mittelthüringen (VMT) bis auf weiteres die vorderen Türen der Linienbusse beim Stopp an den Haltestellen geschlossen. Alle Fahrgäste werden gebeten, die hinteren Türen für den Ein- und Ausstieg zu nutzen. Damit soll die Verbreitung des Coronavirus und der Influenza beim Fahrscheinverkauf sowohl für die Fahrerinnen und Fahrer als auch für die Fahrgäste minimiert werden.
Die Fahrscheinpflicht ist durch diese Vorsorgemaßnahme nicht aufgehoben. Die Verkehrsunternehmen im VMT bitten ihre Fahrgäste, ihre Fahrscheine im Vorverkauf an den Automaten oder über das neue Check-in/check-out System, als Handy-Ticket und Online-Ticket zu erwerben.
Für diese Maßnahme bittet der VMT seine Fahrgäste um Verständnis.