VMT-Entdeckertag

Gehen Sie auf Entdeckertour!

Zum Wandern ins Grüne oder zum Flanieren in die Stadt – im Verkehrsverbund Mittelthüringen (VMT) gibt es zwischen Gotha und Gera viel zu entdecken. Mit den Kindern die Puppenwelt auf Schloss Tenneberg bestaunen oder im Zeitzgrund wandern, das sind nur zwei von vielen Möglichkeiten, wo das Auto auch mal stehen bleiben darf und sollte.


Der VMT-Entdeckertag am 20. September 2020 soll einladen, Reiseziele im gesamten Verbundgebiet mit Bus, Bahn und Straßenbahn zu erfahren. Gehen Sie gemeinsam mit der Familie, Freunden oder Bekannten auf Entdeckertour und genießen Sie einen Tag abseits vom Alltag. Mit der VMT-Tageskarte können an diesem Tag vier weitere Personen kostenfrei reisen. Zusätzlich erhalten Sie an ausgewählten Ausflugszielen einen Bonus bei Vorlage einer VMT-Tageskarte vom 20.09.2020.

 

Region Gothaer Land

Veranstaltungstipp zum Weltkindertag: Schlösserkindertag auf Schloss Friedenstein

Passend zum Weltkindertag rücken in den Schlössern der Schatzkammer Thüringen Kinder in den Mittelpunkt. Bei einem abwechslungsreichen Programm für Groß und Klein – ob Märchen oder Puppenspiel, Basteln oder Kostümwerkstatt, Fechten oder Steckenpferd-Turnier – gibt es jede Menge zu erleben. Die Schlösser bieten auch spannende Kinderführungen in sonst geheime Räume, Spaß beim Verstecken im Schlossgarten oder eine interessante Schlossrallye. Übrigens: Der Schlösserkindertag findet im Verbundgebiet auch in Weimar, Molsdorf und Dornburg statt.

Rabatt: Schatztüte der Schatzkammer Thüringen (bei Vorlage einer VMT-Tageskarte vom 20.09.2020)

Fahrplanauskunft

Kontakt
Stiftung Schloss Friedenstein Gotha
99867 Gotha
Tel.: 03621 8234-0
www.schatzkammer-thueringen.de


Hoch hinaus - Kletterwald Tabarz

Wer Spaß, Abenteuer und Nervenkitzel mag, ist hier genau richtig. Denn im Kletterwald Tabarz können Kletterfans aus Baumwipfeln in ein Netz springen, in atemberaubender Höhe über schwankende Seile, Brücken und Balken balancieren oder auf einer 100 Meter langen Seilrutsche hinunter rasen. Direkt am Datenberg gelegen, laden sechs Parcours mit 80 Elementen zu Erlebnis, Spaß und Action ein. Jeder kann beim Klettern in den Baumwipfeln seine Geschicklichkeit und seinen Mut beweisen. Ein Erlebnis mit Adrenalin-Garantie.

Rabatt: Kostenloses Eis oder ein Karabiner auf die geltende Tageseintrittskarte zum Klettern. Diesen Rabatt erhalten Sie auch im Aktivpark Hohenfelden. (bei Vorlage einer VMT-Tageskarte vom 20.09.2020)

Fahrplanauskunft

Kontakt:
Kletterwald Tabarz
Am Datenberg
99891 Bad Tabarz
Tel.: 036259 189834 oder 0172 1693146
www.kletterwald-tabarz.de


Wanderung zur Burg Gleichen und weit darüber hinaus

Erleben Sie bei einem Spaziergang von Wandersleben zur Burg Gleichen die beeindruckende Landschaft. Ab dem Bahnhof Wandersleben folgen Sie der Wegemarkierung (blauer Strich auf weißem Grund) bis Freudenthal, wo Sie auf die Burgenroute stoßen. Am Fuße der Burg befindet sich die Gaststätte Freudenthal (zur Zeit geschlossen). Hier beginnt der Aufstieg zur Burg Gleichen, welcher fast um den halben Berg führt. Am Ziel angekommen, werden sie mit einem herrlichen Ausblick vom Turm auf das Landschaftspanorama der Drei Gleichen belohnt.

Wanderbegeisterte können nach dem Abstieg ihre Tour entlang der Burgenroute fortsetzen und das Burgenland erkunden. Der gut ausgeschilderte Rundweg von rund zwölf Kilometern verbindet die Burg Gleichen, die Mühlburg sowie die Veste Wachsenburg und bietet dabei immer wieder tolle Ausblicke.

Streckenlänge: rund 5 km (Burgenroute ca. 12 km)
Schwierigkeitsgrad:  mittel

Fahrplanauskunft

Kontakt:
Kulturscheune und Touristinformation Mühlberg
Thomas-Müntzer-Strasse 04
99869 Drei Gleichen
Tel.: 03 62 56/2 28 46
www.drei-gleichen.de


Erlebniswelt unter Tage - Marienglashöhle Friedrichroda

Die Wanderung beginnt ab Bahnhof Friedrichroda, entlang der Reinhardsbrunner Teiche, vorbei am Kurpark mit Mammutbäumen und Heilwassertrinkbrunnen, bis hin zur Marienglashöhle. Bei einem Besuch in einer der schönsten und größten Gipskristallgrotten Europas erfahren Interessierte alles über die Entstehung des Thüringer Waldes und den Bergbau rund um Friedrichroda. In der gigantischen Kristallgrotte erstrahlen Gipskristalle mit bis zu 90 cm Länge. In der unteren Sohle befindet sich der Höhlensee mit reizvollen Wasserspiegelungen.

Fahrplanauskunft

Kontakt:
Marienglashöhle Fredrichroda
An der B88
99894 Friedrichroda
Tel.: 03623 311667
www.marienglashoehle-friedrichroda.de


Das grüne Herz Thüringens: Wandertour Bad Tabarz - Inselsberg

Von der Endhaltestelle der Thüringerwaldbahn führt der Weg durch die Reinhardsbrunner- und Zimmerstraße in Richtung Rennsteigklinik am Steinpark. Der Weg zum Inselsberg ist mit dem gelben Quadrat markiert. Durch den Lauchagrund vorbei an der Spindler-Villa und am Schweizerhaus geht’s weiter. Hier ist ein Abstecher zum so genannten Backofenloch möglich. Durch das Felsental führt der Weg in Richtung Wilder Graben. Kenner können über den Torstein wandern (nicht markiert) und treffen am Wilden Graben wieder auf das gelbe Quadrat. Das nächste Ziel ist die Grenzwiese am Kleinen Inselsberg. In Höhe des Hotels Kleiner Inselsberg ist der Kamm des Rennsteigs erreicht. Von hier sind es noch rund 1,3 Kilometer bis zum Gipfel. Der Große Inselsberg als markantester Berg des Thüringer Waldes ist ein besonderer Anziehungspunkt für Wanderer. Von seinem 916,5 Meter hohen Plateau aus hat man einen phantastischen Panoramablick Richtung Dolmar, Rhön, Wartburg, Hoher Meißner, Erfurter Steigerwald, Hainich, Kyffhäuser und Harz. Eine besondere Attraktion am Fuße des Inselsberges ist die über einen Kilometer lange Sommerrodelbahn, eine der längsten in Deutschland. Über zwölf Steilkurven und vier Biegungen sausen Besucher ins Tal hinunter. Weitere Attraktionen sind eine spektakuläre Seilrutsche mit Kletterelementen und ein Bungee-Trampolin. Darüber hinaus sorgen ein Abenteuerspielplatz und ein Märchenwaldpfad vor allem bei den jüngsten Besuchern für große Begeisterung.

Streckenlänge: rund 6 km
Schwierigkeitsgrad: mittel
Attraktionen auf dem Weg: Backofenloch, Torstein, Sommerrodelbahn

Fahrplanauskunft

Kontakt
Inselsberg
Kleiner Inselsberg 3
98596 Brotterode-Trusetal
Tel.: 036840 32370 oder 0160 2692946
www.sommerrodelbahn-inselsberg.de

Region Erfurt

Tierisch unterwegs im Thüringer Zoopark Erfurt

Mit fast 63 Hektar Fläche ist der Thüringer Zoopark Erfurt der drittgrößte Zoo Deutschlands und beherbergt knapp 1000 Tiere aus aller Welt in rund 136 Arten. Die großzügig gestalteten Anlagen sind dem natürlichen Lebensraum der Tiere nachempfunden. Viele davon sind auch für unsere Besucher begehbar. Damit erleben Sie Tiere aus aller Welt – beinahe hautnah!

Rabatt: 10% Nachlass auf die geltende Tageseintrittskarte (bei Vorlage einer VMT-Tageskarte vom 20.09.2020.)

Fahrplanauskunft

Kontakt
Thüringer Zoopark Erfurt
Am Zoopark 1
99087 Erfurt
Tel.: 0361 655-4151
www.zoopark-erfurt.de


Der Natur auf der Spur - Wanderung vom Luisenpark bis zum Bachstelzenweg

Der Wanderweg beginnt im Luisenpark, in Höhe der Alfred-Hess-Straße. Große Rasenflächen und ein alter Baumbestand strahlen eine himmlische Ruhe aus. Durch den Park führt der Weg immer zwischen der Gera und dem Flutgraben entlang – bis zu einem Wehr. Von hier aus lohnt sich ein Abstecher zu den „Drei Quellen“, die sich rechts vom Wanderweg befinden. Wieder zurück zum Wehr, über die Brücke, geht es weiter auf dem Wanderweg. Nach der Brücke geht es rechts um das Dreienbrunnenbad und anschließend entlang der Gera bis Hochheim. Alte Weiden, Eschen, Schwarzerlen und Vogelkirschen säumen das Flussufer und begleiten die Wanderer bis zum Bachstelzenweg. Am Bachstelzencafé hat der Kiosk bei schönem Wetter sonntags ab 12 Uhr geöffnet.

Streckenlänge:  4 km

Fahrplanauskunft

Kontakt:
https://www.erfurt.de

 


Wanderung zur Grundmühle Tiefthal

Der beliebte Wanderweg im Orphaler Grund führt von Tiefthal aus am Weißbach entlang zur Grundmühle, einer traditionsreichen Ausflugsgaststätte. Der Weg führt über mehrere Holzbrücken entlang des Weißbachs durch schmale Täler vorbei an steilen Hängen zur idylisch gelegenen Grundmühle, die mit ihrem rustikalem Charakter zum Verweilen einlädt. Zurück geht es auf gleichem Weg.

Streckenlänge: 9 km
Schwierigkeitsgrad: mittel

Fahrplanauskunft


Region Weimar und Weimarer Land

Nervenkitzel garantiert - Aktivpark Hohenfelden

Mitten im Wald gelegen, bietet der Aktivpark Hohenfelden eine Vielzahl an Aktivitäten. Sie möchten in atemberaubender Höhe balancieren? 7 Parcours mit insgesamt 118 Kletterelementen von 2 – 15 m Höhe lassen dabei keine Wünsche offen. Wagen Sie Sprünge ins Netz von bis zu 15 m oder rasen Sie an Seilbahnen mit bis zu 135 m Länge durch den Wald.
An den Wochenenden ist es ratsam, sich im Vorfeld über das Online-Buchungssystem anzumelden.
Zusätzlich machen eine Snackterrasse, ein Spielplatz und ein Streichelzoo den Familienausflug perfekt.

Rabatt: Kostenloses Eis oder ein Karabiner auf die geltende Tageseintrittskarte zum Klettern. Diesen Rabatt erhalten Sie auch im Kletterwald Tabarz. (bei Vorlage einer VMT-Tageskarte vom 20.09.2020)

Fahrplanauskunft

Kontakt:
Am Stausee
99448 Hohenfelden
Tel.: 036450 28666
www.aktivpark-hohenfelden.de


Fleißig, wie die Bienen - Deutsches Bienenmuseum Weimar

Zwei Thüringer Pfarrer bestimmten maßgeblich die Entwicklung der Deutschen Bienenzucht. Dies und viel mehr erfährt man in der Dauerausstellung des Deutschen Bienenmuseums Weimar. Rund 1.500 Exponate begeistern die großen und kleinen Besucher. Zu der weiträumigen Anlage gehören der Museumshof und Bienenweidegarten. Zum Genießen lädt das Café Immenhof ein.

Fahrplanauskunft

Kontakt:
Ilmstraße 3
99425 Weimar
Tel.: 03643 4920401
http://bienenmuseum.lvthi.de


Reise in die Vergangenheit - Freilichtmuseum Hohenfelden

Im Freilichtmuseum Hohenfelden erwarten Sie viele originalgetreu restaurierte Gebäude wie Windmühle, Töpferei und Dorfschule. Erfahren Sie bei einer Zeitreise wie das Leben früher auf dem Land war. 

Fahrplanauskunft

Kontakt:
Im Dorfe 63
99448 Hohenfelden
Tel.: 036450 30285
www.thueringer-freilichtmuseum-hohenfelden.de


Historische Ölmühle Eberstedt

Sowohl sportlich Aktiven als auch Erholungssuchenden sei ein Besuch der historischen Mühle von Eberstedt empfohlen. In der naturbelassenen Flusslandschaft des Ilmtals liegt die Hotel- und Freizeitanlage mit ihren vielseitigen Angeboten, zu denen Thüringens einziges schwimmendes Hüttendorf, Kleintiergehege, Wasserspielplatz, Angelteich und die sehenswerte historische Mühlentechnik gehören.

Fahrplanauskunft (von Niedertrebra ca. 2 km bis Freizeitanlage)

Kontakt:
Historische Mühle Eberstedt 
Dorfstraße 28/29
99518 Eberstedt
Tel.: 036461 87463
www.oelmuehle-eberstedt.com


Toskana des Ostens - Weinerlebnis-Rundwanderweg in Bad Sulza

Vom Thüringer Weintor führt der Weinwanderweg durch die historisch gewachsene Weinlandschaft in und um Bad Sulza, die auch Toskana Thüringens genannt wird. Hier ermöglichen steile, sonnige und nach Süden hin ausgerichtete Weinhänge feinfruchtig strukturierte Weine mit dezentem Charakter. Auf halber Strecke erwartet Sie ein phantastischer Blick über die Kurstadt. Naturnah geht es anschließend wieder zurück nach Bad Sulza, wo Wanderer die Tour in der Toskana-Therme ganz entspannt ausklingen lassen können.

Streckenlänge: 8 km
Schwierigkeitsgrad: mittel
Attraktionen auf dem Weg:  Thüringer Weintor, Finnewanderweg, Panoramablicke auf Bad Sulza

Fahrplanauskunft

Kontakt:
Kurgesellschaft Heilbad Bad Sulza mbH
Kurpark 2
99518 Bad Sulza
Tel.: 036461 821-0
www.bad-sulza.de

Region Jena und Saale-Holzland-Kreis

Experimentarium für die Sinne - Imaginata

Wissenschaft zum Anfassen bietet die Imaginata. Wahrnehmen, Wundern, Grübeln und Erfinden sind Programm der interaktiven Ausstellung. Als Besucher werden Sie selbst Teil des Experiments. So etwa wächst man im „Haus der Riesenzwerge“ innerhalb weniger Schritte vom Zwerg zum Riesen, befindet sich im „Begehbaren Flügel“ im Bauch eines Klaviers, stellt sich der Herausforderung des Ballfangens im „Coriolis-Karussell“ oder sieht mit der „Lochkamera“ die Welt auf dem Kopf stehen.

Rabatt: 20% Nachlass auf die geltende Tageseintrittskarte (bei Vorlage einer VMT-Tageskarte vom 20.09.2020)

Fahrplanauskunft

Kontakt:
Imaginata
Löbstedter Straße 67
07749 Jena
Tel.: 03641 8899-20
www.imaginata.de


Saurierpfad Jena

Der SaurierPfad „Trixi Tiras“ am Jenzig entführt Sie in eine Zeit, in der die Evolution aus kleinen Reptilien bereits menschengroße Saurier entstehen ließ: die Zeit der Trias! An vielen interaktiven Stationen erfahren Sie, wie es damals ausgesehen haben könnte, wer hier gelebt hat und wie der Jenzig entstanden ist.

Fahrplanauskunft

Kontakt:
rooom AG
Löbstedter Str. 47a
07749 Jena
Telefon 03641 5549440
www.Saurierpfad.de


Sternstunden erleben - Zeiss-Planetarium

Für alle Astronomiebegeisterten und Sternengucker bietet das Zeiss-Planetarium Einblick in die unendlichen Weiten des Weltalls oder Blicke auf fremde Planeten - genießen Sie einen einzigartigen Sternenhimmel mit einem vielfältigen Programm.
Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation und der, zur üblichen Kapazität, begrenzten Sitzplatz-Kapazität wird eine Reservierung vorab dringend empfohlen. Reservierte Tickets müssen bis spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden, da die Reservierung sonst erlischt. Bitte planen Sie entsprechend ausreichend Zeit für Ihre Anreise ein.

Fahrplanauskunft

Kontakt:
Zeiss-Planetarium
Am Planetarium 5
07743 Jena
Tel.: 03641 885488
www.planetarium-jena.de


Wanderung im Zeitzgrund

Auf einer abwechslungsreichen Strecke geht es von Stadtroda bis Hermsdorf durch nahezu unberührte Natur. Der Weg führt durch das enge und steile Tal vorbei an Mühlen und gemütlichen Gaststätten. Besonders hervorzuheben sind die beschaulichen Mischwälder und Wiesen mit vielen seltenen Moosen und Farnen. Die immer wiederkehrenden Mühlen entlang der Tour durch das Landschaftsschutzgebiet Zeitzgrund laden zum Verweilen ein. Ein großer Waldspielplatz unmittelbar an der Bockmühle sorgt mit Baumhaus, Schaukeln und vielen weiteren Geräten für Spaß bei Familien mit Kindern. Wer von den rund neun Kilometern in der natürlichen Stille des Zeitzgrunds noch nicht genug hat, dem sei eine Erweiterung der Tour zu einem Rundweg über Mörsdorf nach Möckern empfohlen. Für alle Fahrrad-Fans: der Zeitzgrund eignet sich ebenso als Radausflug. 

Streckenlänge: rund 9 km Stadtroda bis Bockmühle (von Bockmühle bis Zughalt Hermsdorf/Bad Klosterlausnitz ca. 3 km)
Schwierigkeitsgrad: mittel
Attraktionen auf dem Weg: Hubertusquelle, Ziegenmühle, Bockmühle und Waldspielplatz 

Fahrplanauskunft

Kontakt:
ServiceCenter Saaleland
Tourist-Information Bad Klosterlausnitz
Hermann-Sachse-Straße 44
07639 Bad Klosterlausnitz
Tel.: 036601  905200
www.saaleland.de


Naturlehrpfad Lehrer-Bocklisch-Weg

Ausgangspunkt ist der Bahnhof Papiermühle im Zeitzgrund. Hier führt ein Wanderweg durch wild romantische Seitentäler und über kleine Erhebungen. Schautafeln am Wegesrand zeigen die heimische Flora und Fauna. Seinen Namen erhielt der Lehrpfad nach dem Biologielehrer Georg Bocklisch (1924-2007). Er setzte sich unermüdlich für den Naturschutz seiner Heimatregion ein und vermittelte seinen Schülern nicht nur allgemeines Schulwissen, sondern sensibilisierte sie auch für die Schönheit der Natur. Der Lehrpfad verbindet die Überreste der Rabsburg mit dem Falkenteich, dem Pechofen und dem Hochmoor. Für kleine Wanderer gibt es am Wegesrand eine besondere Attraktion. An der Bockmühle befindet sich ein Waldspielplatz mit Spielgeräten aus Holz. Baumhaus, Schaukeln und Pferde sorgen garantiert für große Freude. Zurück geht es dann wieder ein Stück auf gleichem Weg und weiter in Richtung Hermsdorf.

Streckenlänge: rund 16 km
Schwierigkeitsgrad: mittel
Attraktionen auf dem Weg: Rabsburg (Überreste) mit Falkenteich, Pechofen, Bockmühle mit Waldspielplatz

Fahrplanauskunft

Kontakt:
ServiceCenter Saaleland
Tourist-Information Bad Klosterlausnitz
Hermann-Sachse-Straße 44
07639 Bad Klosterlausnitz
Tel.: 036601  905200
www.saaleland.de


Bezaubernde Blicke, barocke Perlen und der Duft der Rosen - Dornburger Schlösser

Unweit von Jena erheben sich über dem Saaletal die drei Dornburger Schlösser – einstmals Sommerresidenz der Großherzöge von Sachsen-Weimar-Eisenach. Die Kulisse ist märchenhaftschön, nicht nur durch den mit Wein bewachsenen Muschelkalkfelsen. Wie eine Perle ist das Rokokoschloss östlich vom Alten Schloss und westlich vom Renaissanceschloss gefasst. Alle sind durch ein grünes Band miteinander verbunden, eine architektonische und gartenkünstlerische Gesamtanlage, die bereits Goethe sehr schätzte. Nicht satt sehen kann man sich beim Ausblick ins malerische Saaletal, so zauberhaft ist die Umgebung.

Fahrplanauskunft (Zug)

Kontakt:
Renaissanceschloss & Rokokoschloss
Max-Krehan-Straße 3b
07778 Dornburg-Camburg
Tel.: 036427 22291 (Kasse & Info-Shop)
www.dornburg-schloesser.de


Jena im Blick - Wanderung zum Landgrafen

Die abwechslungsreiche Wanderung startet am Marktplatz im Zentrum von Jena. Entlang des Leutra-Baches geht es an der Papiermühle vorbei, in der heute wieder Jenaer Bier gebraut wird, über Stufen steil hinauf auf die Sonnenberge. Ein kleiner Pfad am Hang erlaubt Blicke auf die Stadt, bevor sich die Wanderer fast unberührter Natur widmen. Leicht bergauf führt der Weg in das Naturschutzgebiet Windknollen, wo vor mehr als 200 Jahren Napoleon in die Schlacht zog. Das Denkmal ‚Napoleonstein‘ erinnert heute noch an diesen historischen Moment. Von da an geht es weiter zum Naturkundehain Closewitz und nach Rautal. Zahlreiche Picknickplätze und Ausblicke über Jena begleiten den Weg zum Wanderziel – dem Landgrafen. Hier bietet sich eine Einkehr an: vom Biergarten und Panoramacafé aus genießt man eine wundervolle Aussicht über die Stadt.

Fahrplanauskunft

Kontakt:
Jena Tourist-Information
Markt 16 · 07743 Jena
Tel.: 03641 49-8050
www.jenatourismus.de

Region Gera

Tierpark- und Dahlienfest

Im Dahliengarten und Waldzoo Gera im landschaftlich reizvollen Martinsgrund findet in diesem Jahr wieder das beliebte Tierpark- und Dahlienfest statt. Bei diesem ganz besonderen Fest wird es ein buntes Musik- und Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie geben. Besonders die kleinen Gäste dürfen sich auf viele Überraschungen und ein lustiges Kinderprogramm freuen. Die Erwachsenen können die Blütenpracht und die Kür der schönsten Dahlie im Dahliengarten bestaunen. Im 1962 entstandene Tierpark können die Zoobesucher auf einem 20 Hektar großen Gelände die Flora und Fauna im Rahmen eines erholsamen Waldspazierganges genießen. Derzeit leben etwa 500 Tiere in rund 80 Arten auf dem Areal des vormaligen Heimattiergeheges. Für die kleineren Zoobesucher sind das Streichelgehege, der Bauernhof und die Parkeisenbahn besondere Highlights. Die frechen Berberaffen im begehbaren Gehege sind ein Erlebnis für sich.

Rabatt: Futtertüte für das Streichelgehege. (bei Vorlage einer VMT-Tageskarte vom 20.09.2020)

Fahrplanauskunft

Kontakt:

Tierpark Gera
Straße des Friedens 85
07548 Gera
Tel.: 0365 810127
www.unser-waldzoo-gera.de

Geraer Wald-Eisenbahn-Verein e.V.
07548 Gera
Tel.: 0365 5522611
www.parkeisenbahn-gera.de


Goldener Spatz

Sie wollen gute Geschichten erleben an einem der phantastischsten Orte der Welt – dem Kino? Beim Deutschen Kinder Medien Festival Goldener Spatz können Sie Filme auf der großen Leinwand schauen und an Filmgesprächen mit den Machern teilnehmen. Kartenreservierung unter 0365 5522800. 
Im Foyer des Kinos steht am Weltkindertag auch eine Zukunftswerkstatt bereit, in der Sie in die „schöne neue Medienwelt“ eintauchen können. Der Eintritt für die Zukunftswerkstatt ist frei!

Rabatt: Spatzenwundertüte  (bei Vorlage einer VMT-Tageskarte vom 20.09.2020)

Fahrplanauskunft

Kontakt:
www.goldenerspatz.de


Ein Kletterspaß der besonderen Art für Jung und Alt im Kletterwald Gera

Mit dem Geraer Stadtwald im Westen des Stadtgebietes hat Gera die größte zusammenhängende Waldfläche aller Thüringer Städte. Hier im Martinsgrund, direkt neben dem Tierpark, sind schwindelfreie Kletterer jeglichen Alters herzlich willkommen. Im Kletterwald Gera klettern die Besucher gefahrlos über wackelige Brücken, springen in Netze, fahren mit Seilbahnen, balancieren über Balken und hangeln an Seilen von Baum zu Baum. Über einhundert Elemente garantieren ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie.

Fahrplanauskunft

Kontakt:
Kletterwald Gera
Am Martinsgrund
07548 Gera
Tel.: 0176 96884431
www.kletterwald-gera.de